Thumb

PietCast #46 – Dreamhack 2016

Nichts kann einen #PietCast aufhalten – nicht mal eine Dreamhack! Trotz Dauer-Streaming haben wir es irgendwie hinbekommen, die 46. Ausgabe aufzunehmen. Leicht improvisiert, aber mit gewohnter Qualität dreht sich dieses Mal vieles um die Dreamhack, ein bisschen über die wunderbare Fahrt in Peters neuem Schlitten und über Tastaturen, von denen keine Sau weiß, wie man sie schreibt. Ernsthaft.

Und da hier keiner kontrolliert, wer das schreibt, weil die gerade alle streamen: Hier ist der #PeterHeißtPodcast. Ungelogen, die outsourcen das Tippen dieses Textes an ihren größten Konkurrenten. Allgemein war die ganze Produktion dieser Ausgabe ganz allein eine Leistung des goldenen Trios vom #PHP. Und deshalb nutzen wir die Chance ganz dreist: Schaltet beim einzig wahren Podcast, dem #PeterHeißtPodcast, ein!

Eure drei Freunde vom besten Podcast,
Andi, Domi & Mikkel <3

Das Bild von Piet findet ihr übrigens hier :)

Der Sponsor der heutigen Folge ist audible.com. Wenn ihr über http://audibletrial.com/pietcast einen Probeaccount erstellt unterstützt ihr uns dadurch. Der Probemonat kann durch wenige Klicks beendet werden, falls es euch nicht gefällt.

Das Intro dürfte euch schon bekannt vorkommen! Vielen Dank erneut an Jakob!

Play

0 Gedanken zu „PietCast #46 – Dreamhack 2016“

  1. Die ersten 20 Minuten sind ein totales durcheinander, gefühlt 10 min versucht Pedda das Thema Anreise anzuschneiden. Erst mal ausgemacht, wird das später besser ? :D #noHate

  2. Ich finde eure derzeitigen Projekte super, das einzige was mich stört ist aber, dass ihr in letzter Zeit wenig TTT hochladet, liegt das daran das #Dhalucard nicht immer Zeit hat oder wie letztens #Tinendo?

    Ansonsten wünsche ich euch eine gute Heimreise und viel Erfolg bei, bei naja was ihr halt so macht!

    -Manfred

  3. „Im Januar 1993 startete VOX (lat. vox = „Stimme“) sein Programm mit dem Anspruch, als ereignisorientierter Privatsender mit vielen Live-Sendungen im Nachrichten- und Informationsbereich den öffentlich-rechtlichen Sendern Konkurrenz zu machen und Fernsehsendungen zu gestalten, die sich durch ein ungewöhnlich hohes Niveau (!) auszeichnen.“ Quelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *